Format

IBA Konferenz

Einmal jährlich lädt die IBA Thüringen zu einer öffentlichen Konferenz ein, die sich den verschiedenen Schwerpunktthemen der Bauausstellung im StadtLand widmet.

  • IBA Konferenz 2013
    • IBA Konferenz ›Ressource:Thüringen‹

      IBA Konferenz ›Ressource:Thüringen‹

      Ressource, die; Res|sour|ce; [rɛˈsʊrsə]; natürlich vorhandener Bestand von etwas, was für einen bestimmten Zweck benötigt wird

      Doch was wird als Ressource wahrgenommen? Und welche Ressourcen benötigen wir für die Zukunft Thüringens? Die Vielfalt der Thüringer Kulturlandschaften und die stadtlandschaftlichen Netze? Die baukulturellen Kompetenzen und die natürlichen Schätze? Die Initiative der Akteure und die Offenheit für neue Impulse? Die Dezentralität der Strukturen und die Selbstverantwortung der Menschen? Und ist die IBA Thüringen nicht selbst eine Ressource?

      Diesen und weiteren Fragen widmete sich die erste IBA Konferenz im Oktober 2013.

  • IBA Forum 2015
    • IBA Forum ›STADTLAND‹

      IBA Forum ›STADTLAND‹

      Das internationale Forum STADTLAND bildete im Jahr 2015 den Abschluss des STADTLAND Sommers der IBA Thüringen.

      Die Konferenz widmete sich Fragen, in deren Mittelpunkt die Auseinandersetzung mit den Herausforderungen und Potentialen eines räumlichen wie gesellschaftlichen Stadt-Land-Zusammenhangs. Vertreter aus Forschung, Verwaltung und Praxis aus dem In- und Ausland diskutierten gemeinsam mit den Konferenzteilnehmern Perspektiven, Phänomene, Methoden und Macher von STADTLAND.

  • IBA Konferenz 2016
    • IBA Konferenz ›LeerGut‹

      IBA Konferenz ›LeerGut‹

      Am 30. Juni und 1. Juli 2016 lud die IBA Thüringen zur IBA Jahreskonferenz in den Eiermannbau Apolda ein. Die Konferenz fand in Kooperation mit der Wüstenrot Stiftung statt.

      Im Mittelpunkt der zweitägigen Konferenz im Eiermannbau Apolda stehen gelungene Praxisbeispiele und zukunfts- weisende Positionen für die Nutzung, Finanzierung, den Betrieb und die Gestaltung von leerstehenden Gebäuden und brachgefallenen Standorten. Auf der Konferenz stellten Architekten, Stadtplaner, Künstler, Ökonomen und Kulturschaffende aus Deutschlandund dem Ausland unterschiedliche Positionen zum Umgang mit Leerstand und zahlreiche Beispiele guter Praxis vor.

      Das Format der Konferenz wurde um eine zusätzliche, temporäre Ausstellung im Eiermannbau ergänzt, die  welche sowohl die Fülle der Thüringer Leerstände sowie Fakten und Zusammenhänge zum Leerstand in Thüringen beluechtete.

  • IBA Konferenz 2019
    • Arrival StadtLand

      Arrival StadtLand

      Als Projektfamilie der IBA Thüringen widmet sich ›Arrival StadtLand‹ der Frage, wie Zuwanderung als Chance für eine offene und solidarische Gesellschaft in Thüringen gelten kann. Am 6. und 7. Juni 2019 wurde im Rahmen einer Konferenz in Apolda eine Zwischenbilanz gezogen und bisherige Ergebnisse zur Diskussion gestellt.

      Im Eiermannbau wurden hierfür über bundesweite politische, kommunale und zivilgesellschafliche Strategien zur Integration, Inklusion und Teilhabe gesprochen und über die Bedeutung der Gestaltung von offenen Räumen.

  • Symposium 2017
    • Symposium ›Rurbane Landschaften‹ 2017

      Symposium ›Rurbane Landschaften‹

      In einem Sympoisum der Bauhaus-Universität Weimar vom 29. bis zum 30. Juni 2017 wurden verschiedene disziplinäre Perspektiven der (Re)positionierung und der (Re)präsentation des Ruralen in einer urbanisierten Welt beleuchtet und miteinander ins Gespräch gebracht.

      Im Mittepunkt der Betrachtung standen Darstellungen und Interpretationen sowie praktische Beiträge spezifischer Beziehungsgefüge zwischen dem Urbanen und dem Ruralen in ihren räumlichen Ausprägungen, Konfliktlinien und zukunftsfähigen Gestaltmöglichkeiten.

      In einer gemeinsamen Abendveranstaltung lud die  IBA Thüringen in Kooperation mit dem Institut für europäische Urbanistik der Bauhaus-Universität am Abend des ersten Tages des Symposiums zu einer Lesung des Autors Saša Stanišić und einer anschließenden Gesprächsrunde ein.