Region Seltenrain

Region Seltenrain, Landengel

Gesundheitskioske und Ambulatorium: Kooperative Vorsorge auf dem Land

»Angebote der Daseinsvorsorge sind eine wesentliche Voraussetzung für die Zukunft und Lebensqualität in den ländlichen Räumen. Die Landengel antworten auf die Situation der Gesundheitsvorsorge und Pflegebetreuung einer Region vorausschauend mit zentralem Ambulatorium und dezentralen Gesundheitskiosken. Mit inhaltlichen Anspruch und Experimentiergeist zeigt der IBA Kandidat, wie regionale Wertschöpfung, kooperative Vorsorge und eine Baukultur der Gesundheit zusammen kommen.«
Andrea Hofmann, Fachbeirätin IBA Thüringen

Die ortsübergreifende Plattform Landengel e.V. baut mit zahlreichen Partnern ein Gesundheits-, Pflege- und Versorgungsnetzwerk in der Region Seltenrain auf. Ziel des Vereins ist es, im Zuge des demografischen Wandels nicht nur Gesundheitsdienstleistungen anzubieten, sondern soziale Isolation zu vermeiden und die Pflege, Altenhilfe und das Wohlfahrtswesen in ländlichen Regionen zu ermöglichen. Der IBA Kandidat entwickelt mit zahlreichen Partnern ein zentrales Landambulatorium in Kirchheilingen, mit wichtigen Dienstleistern unter einem Dach und mehreren dezentralen Gesundheitskiosken zur Versorgung in den umliegenden Gemeinden. Die Region Seltenrain wird damit zum Modellfall für die Vorsorge auf dem Land und zeigt, dass in Zeiten des demografischen Wandels gute Angebote für mehr Lebensqualität auch abseits der Stadt mit der Hilfe engagierter Akteure möglich sind.

Baulich entwickelt der Verein mit den Partnern neben einem zentralen Landambulatorium mit allen wichtigen Angeboten unter einem Dach mehrere kleine, dezentrale ›Gesundheitskioske‹ als lokale Versorgungsstellen in den umliegenden Gemeinden. Räumlich an die Bushaltestellen in den Gemeinden andockend werden die Kioske in Zukunft eine gute Erreichbarkeit ermöglichen.

2019 wurde das Berliner Architekturbüro Pasel-K Architects mit der Erstellung des Design Manuals der Gesundheitskioske beauftragt, um bei hoher Gestaltungsqualität einen Wiedererkennungswert der kleinen Bauten zu gewährleisten. Die neuen Kioske werden zukünftig die vorhandenen Bushaltestellen ersetzen und neben einem wetterunabhängigen Wartebereich und einer öffentlichen Toilette auch einen vielseitig nutzbaren Raum bieten, in dem beispielsweise Sprechstunden stattfinden können. Insgesamt wird jeder Kiosk nur 20 bis 25 Quadratmeter groß sein, alle Kioske werden als Unikate und Holzexperimente im Kleinformat konzipiert.

Fünf beispielhafte Prototypen wurden bereits für fünf Gemeinden entworfen. In einem nächsten Schritt ist geplant, diese Entwürfe in Workshops gemeinsam mit der Bevölkerung weiter zu entwickeln.

Projektprozess 
Design-Manual für ›Gesundheitskioske‹ erstellt
10. Dezember 2019

Design-Manual für ›Gesundheitskioske‹ erstellt

Landengel e.V. wird IBA Kandidat
30. September 2018

Landengel e.V. wird IBA Kandidat

Kalender 

Momentan keine Termine

Ort 
Kirchheilingen
Deutschland