Blankenhain, Vivendium

Blankenhain, Vivendium

Spiritualität und Heilkraft

»Das Projekt ›Vivendium‹ rückt die Förderung der ganzheitlichen Gesundheit in den Fokus. Die Kirche St. Severi im Kontext weiterer medizinischer Einrichtungen als einen Ort des musisch- künstlerisch- therapeutischen Heilens zu gestalten, ist eine gelungene Variante der gesellschaftlich-integrativen Nutzung von Gotteshäusern.«
Prof. Barbara Holzer, Fachbeirätin IBA Thüringen

Ein breites Netzwerk von lokalen Akteuren entwickelt die Kirche St. Severi in Blankenhain zu einer Gesundheitskirche namens Vivendium. Spiritualität und Therapien sollen hier gemeinsam Raum finden. Ein Licht- und Möblierungskonzept wird die Entwicklung unterstützen. Der IBA Fachbeirat lobt den behutsamen Umgang mit der historischen Bausubstanz der Kirche, die gesellschaftlich relevante Nutzungsidee und den deutlichen Bezug zur Stadt Blankenhain und dem Klinikum.

In einem weiteren Schritt sollen die Freiflächen um die Kirche gestaltet und die alte Kantorei unter anderem als Schule für pflegende Anghörige entwickelt werden.

Das IBA Projekt gehört zu den ausgewählten Modellprojekten des offenen Ideenaufrufs ›Querdenker 2017‹

 

Projektprozess 
St. Severi in Blankenhain erhält IBA Projektstatus
06. September 2019

St. Severi in Blankenhain erhält IBA Projektstatus

Kalender 

Momentan keine Termine

Ort 
Ev.-luth. Kirche St. Severi
Kirchstraße 12
99444 Blankenhain
Deutschland
Träger

· Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
· Kirchengemeinde St. Severi Blankenhain
· Stadt Blankenhain
· Diakoniestiftung Weimar-Bad Lobenstein
  gGmbH

 

Ideengeber / Planungsbeteiligte

· Mathias Buss und Wolfgang Kempf (Vivendium)
· Georg Gräser (Tageslichtkirche)

Ansprechpartnerin

Ulrike Rothe
Projektleiterin
Telefon +49 3644 51832-13
​ulrike.rothe@iba-thueringen.de