• 2019 Juni
    • IBA Partnerfrühstück ›Demokratie und Zivilgesellschaft im ländlichen Raum‹

      Am 21. Juni laden die IBA Thüringen und das Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ) die IBA Partner zu einem Gespräch über
      die demokratischen Entwicklungen in ländlichen Räumen ein. Wie hängen Strukturbedingungen, soziale Ungleichheit und regionale Prägungen der politischen Kultur zusammen mit dem gesellschaftlichen Zusammenhalt vor Ort, mit Diskriminierung, Vorurteilen, Rechtspopulismus und Rechtsextremismus?

      Das IDZ veröffentlicht mit der Schriftenreihe ›Wissen schafft Demokratie‹ ein Instrument für den kontinuierlichen Transfer von Beobachtungen, Erfahrungen, Analysen und Befunden zwischen Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Politik. Der frisch publizierte Band 5 der Reihe geht dem Schwerpunkt ›Demokratie und Zivilgesellschaft im ländlichen Raum‹ auf den Grund und fasst regionale wie globale Debatten, aktuelle Forschungsbeiträge und Erfahrungen der zivilgesellschaftlichen Praxis zusammen. Die IBA Thüringen arbeitet unter dem Motto ›StadtLand‹ bis 2023 an über 30 Vorhaben im ländlich geprägten Freistaat, die neue Standards erproben, neue Funktionen in Stadt und Land identi zieren und den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken.

      Im Rahmen des IBA Partnerfrühstücks führen beide Partner die jeweiligen Erfahrungen aus Theorie und Praxis zusammen und stellen diese zur Diskussion.

      Das vollständige Programm entnehmen Sie bitte dem angehängten PDF.

      Anmeldungen zum Partnerfrühstück gern an veranstaltung@iba-thueringen.de.

Alle Termine im Jahr 2020 anzeigen