• 2017 September
    • Rückblick
      07. September 2017 bis 27. September 2017

      Baukultur gewinnt!
      Zukunftsfähige Gemeindeentwicklung in ländlichen Räumen Österreichs und Deutschlands

      Mit seiner Wanderausstellung ‚Baukultur gewinnt! Zukunftsfähige Gemeindeentwicklung in ländlichen Räumen Österreichs und Deutschlands’ schickt der Verein LandLuft die baukulturellen Erfolgsrezepte von kleinen Gemeinden aus Österreich und Deutschland auf Reisen. Die erfolgreichen Beispiele regen an, motivieren zur Nachahmung und zeigen: ‚Wenn die das geschafft haben, kann uns das auch gelingen!’ 

      Im September 2017 zeigen wir die Ausstellung im Eiermannbau Apolda. Begleitet wird sie von drei Abendveranstaltungen, bei denen wir die Herausforderungen und Potentiale von Baukultur in den ländlichen Räumen Thüringens diskutieren wollen. Die Ausstellung ‚Baukultur gewinnt!’ bietet die Möglichkeit, entlang einer guten, internationalen Praxis mit den Thüringer Akteuren ins Gespräch zu kommen und weitere Impulse für baukulturelle Entwicklungen in Thüringen zu setzen. 

      Der österreichische Verein LandLuft setzt sich seit 1999 für die Förderung von Baukultur im ländlichen Raum ein und versteht sie als Katalysator und Dynamo für kommunale Projekte. Mit Ausstellungs-, Vernetzungs- und Weiterbildungsangeboten zeigt LandLuft, wie Kommunen eine nachhaltige und zukunftsfähige Gemeindeentwicklung mit baukulturellem Engagement erreichen. 

      Die Ausstellung und Veranstaltungen finden in Kooperation mit der Stiftung Baukultur Thüringen und dem Verein LandLuft e.V. mit Unterstützung der Architektenkammer Thüringen statt. 

      Öffnungszeiten:
      Montag bis Freitag 10 bis 16 Uhr
      zusätzlich zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 10. September, 11 bis 16 Uhr sowie im Rahmen der Abendveranstaltungen 


      Vernissage:
      7. September 2017, 19 Uhr

      Ausstellungseröffnung mit Podiumsgespräch: Das Land als Baustelle 
      Die Eröffnung der Ausstellung bietet die Chance, mit den Akteuren des LandLuft-Vereins aus Österreich zu ihren Erfahrungen im Aufspüren, Beurteilen und Unterstützen von Baukulturgemeinden ins Gespräch zu kommen und aktuelle Baukulturprojekte der IBA Thüringen im ländlichen Raum kennen zu lernen.

      Grußwort
      Birgit Keller, Thüringer Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft

      Begrüßung
      Dr. Marta Doehler-Behzadi, IBA Thüringen
      Prof. Dr. Gerd Zimmermann, Stiftung Baukultur Thüringen

      Gesprächsrunde
      Josef Mathis, Bürgermeister a.D., Baukulturgemeinde Zwischenwasser, Vorarlberg (A)
      Florian Kirfel-Rühle, Architekt, Bedheim
      Dr. Hans-Gerd Schmidt, Architektenkammer Thüringen

      anschließend Ausstellungsführung
      Thomas Moser, Vorstand Verein LandLuft, Moosburg (A) 

      Moderation
      Ulrike Rose, kulturräume gestalten, Berlin

      Für die Vernissage bitten wir um Anmeldung (siehe nachfolgendes Formular)


      Weitere Termine:

      12. September
      Baukultursalon: Tourismus durch Baukultur?

      21. September
      Baukultursalon: Wo beginnt ländliche Baukultur?

      Eiermannbau Apolda
      Auenstraße 9
      99510 Apolda
      Germany
      DE

Alle Termine im Jahr 2020 anzeigen