2020

  • 2020 January
    • Rückfragenkolloquium zum Wettbewerb Gera, Freiraum Mitte

      Einst für damals 135.000 Einwohner angelegt, sind auf der 2,5 Hektar großen Fläche für dem KuK in Gera ein zeitgenössischer Maßstab und ein neues Nutzungsprofil für heute 95.000 Einwohner gefragt. Kernelemente des geplanten Quartiers sind ein Grünzug und die Plätze vor dem KuK und dem Stadtmuseum. Der offene Wettbewerb richtet sich an Landschaftsarchitekten sowie Stadtplaner in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekten. Die Arbeiten sind bis zum 17. März 2020 einzureichen.

      Zum Wettbewerbsaufruf 

      Kultur- und Kongresszentrum Gera
      Schlosstraße 1
      07545 Gera
      Deutschland
      DE
  • 2020 June
    • Rückblick
      02 June 2020 to 30 June 2020

      Geras Neue Mitte schafft neuen Freiraum

      Zum dritten Mal werden im Foyer des Kultur- und Kongresszentrums Gera aktuelle Planungen und Ideen für die weitere Entwicklung der Geraer Innenstadt präsentiert. Zu sehen sind die Wettbewerbsergebnisse für den ›Freiraum Mitte‹, das aktuelle städtebauliche Modell für Geras Neue Mitte, der Rahmenplan und Bebauungsentwürfe, Pläne für den Campus Rutheneum, Ideen für den Zschochern von internationalen Studierenden sowie Bilder und Berichte von der Freiraumaktion ›Geranien‹ 2019 .Unter Beachtung der geltenden Hygienemaßnahmen können Sie die Ausstellung im genannten Zeitraum dienstags bis freitags von 14 – 18 Uhr sowie samstags von 10 – 16 Uhr besuchen. Auf entsprechende Maßnahmen und Hygieneregeln wird während der Ausstellung hingewiesen. Das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung sowie Abstand von 1,5 m sind Pflicht.

      Kultur- und Kongresszentrum Gera
      Schloßstraße 1
      07545 Gera
      Deutschland
      DE
    • Treffen der IBA Kandidaten und Projekte

      Aus gegebenem Anlass haben wir uns entschlossen, das für den 11. Juni 2020 geplante Treffen der IBA Kandidaten und Projekte im Eiermannbau Apolda abzusagen. Das war keine leichte Entscheidung, aber ein Treffen im digitalen Raum ersetzt den persönlichen Austausch und das wahre Leben nicht.

      Unsere Absage des IBA Kandidaten- und Projekttreffens heißt nicht, dass wir uns nicht begegnen und austauschen. Die Arbeit in den einzelnen IBA Prozessen läuft intensiv und mit viel Engagement von Ihrer Seite - trotz der oft einschränkenden Bedingungen. Dafür ein großer Dank von mir und dem IBA Team. Corona eröffnet uns allen auch eine neue Perspektive auf StadtLand, auf Zugang zu intakten Landschaftsräumen und auf die Potentiale einer flächendeckenden Digitalisierung. Lassen Sie uns die Erfahrungen dieser Krise nutzen und in unserer Arbeit an einem fortschrittlichen wie resilienten StadtLand Thüringen fortsetzen.

      Und noch ein Hinweis: Wir planen derzeit für das Jahr 2020 Online-Veranstaltungen, über die wir Sie frühzeitig informieren werden. Insbesondere verfolgen wir das Thema HolzBaukultur, eine neue Initiative in der vielfältigen IBA Projektlandschaft. Sie liegt uns, dem Thüringer Ministerpräsidenten, zahlreichen Aktivisten in Thüringen, darunter dem Landesbeirat Wald und Holz, und auch unserem neuen Aufsichtsratsvorsitzenden Minister Dr. Benjamin-Immanuel Hoff am Herzen. Aber auch andere programmatische Schwerpunkte wollen wir öffentlich diskutieren und weiterentwickeln. Es wird also auch im IBA Jahr 2020 viele Kontaktmöglichkeiten geben online und hoffentlich bald wieder verstärkt offline.

      Bleiben Sie bis dahin gesund und optimistisch!
      Wir freuen uns auf ein gemeinsames Wiedersehen.

      Ihre Marta Doehler-Behzadi und das IBA Team 

      Egon-Eiermann-Bau
      Auenstraße 11
      99510 Apolda
      Deutschland
      DE
    • Rückblick
      27 June 2020 to 28 June 2020

      Tag der Architektur

      Unter dem Motto 'Ressource Architektur' ist unser IBA Projekt BahnHofladen Rottenbach zum Tag der Architektur vertreten.
      In diesem Jahr beteiligen sich 49 Objekte aus 23 Thüringer Städten und Gemeinden an diesem Ereignis.

      Aufgrund der Vorsichtsmaßnahmen rund um die Corona-COVID 19-Pandemie findet der Tag der Architektur in diesem Jahr digital statt.

      Digitaler Beitrag BahnHofladen Rottenbach

      Bahnhof Rottenbach
      Am Bahnhof
      07422 Königsee Königsee
      Deutschland
      DE
  • 2020 July
    • Rückblick
      09 July 2020 - 15:00

      6. Netzwerktreffen LeerGut-Agenten

      Die LeerGut-Agenten laden zum 6. Netzwerktreffen auf Burg Tannroda bei Bad Berka ein und freuen sich auf Networking und fachlichen Austausch unter Aktiven und Praktikern. Die Agenten informieren unter anderem über das neue Sondervermögen StadtLand Thüringen bei der Stiftung trias, planen LeerGut-Scheine zur Projektberatung in der Phase 0 und eine Fortbildung für Projekte und Kommunen. Es geht wie immer auch um die Vorstellung von Initiativen zur Aktivierung von Leerstand.

      Die Teilnehmerzahl muss wegen der aktuellen Situation auf 30 Menschen beschränkt werden, daher bitte unbedingt vorab per Mail anmelden: kontakt@leergut-agenten.de.

      Mehr Informationen zu den LeerGut-Agenten unter leergut-agenten.de.

      Stiftung Burg Tannroda
      Lindenberg 9
      99438 Bad Berka
      Deutschland
      DE
    • Jurysitzung zum Architekturwettbewerb SEZ Kloster

      Der Landessportbund Thüringen plant für das Seesport- und erlebnispädagogische Zentrum (SEZ Kloster) in Saalfeld-Ebersdorf am Thüringer Meer einen Um- und Neubau. Hierfür wird momentan ein internationaler Architekturwettbewerb durchgeführt, um bei der Umsetzung des Projekts hervorragende architektonische Ideen für die wertvolle pädagogische Arbeit zu erhalten.

      Mit dem regionalen Baustoff Holz sollen dabei neue Bauformen, Bauweisen und Baustandards in der ausdrucksvollen Landschaft an der Bleilochtalsperre zeigen, was ›Baukultur made in Thüringen‹ ausmacht. In der Jurysitzung werden die eingegangenen Arbeiten diskutiert und bewertet. Am 24.07.2020 soll die Preisverleihung für die besten Einreichungen stattfinden.

      Jurysitzung und Preisverleihung finden im Eiermannbau in Apolda statt.

      Thüringer MeerSportZentrum, Foto: IBA Thüringen, Fotograf: Thomas Müller

      Bootshalle, Foto: IBA Thüringen, Fotograf: Thomas Müller

      Egon-Eiermann-Bau
      Auenstraße 11
      99510 Apolda
      Germany
      DE
  • 2020 August
    • Rückblick
      21 August 2020 to 23 August 2020

      Führungen durch Schaubaustelle gehen in 2. Runde

      Auch in diesem Jahr wird der Audiowalk durch die Schaubaustelle im Schloss Schwarzburg angeboten. Der durch die Nationalsozialisten zerstörte Bau soll im Rahmen der Nationalen Projekte des Städtebaus zu einem Denkort der Demokratie werden. 

      An drei Wochenenden können sich in diesem Sommer Gruppen immer am Wochenende mittels eines etwa eineinhalbstündigen Audiowalks ein Bild dieses denkwürdigen Ortes machen. Szenische Sprach-Klang-Erzählungen nehmen die Besucher auf eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit des Schlosses mit. Der Audiowalk führt zunächst über einen Teil der Schlossanlage bis zum Hauptgebäude. Im Inneren des stark zerstörten Baus werden der ehemalige Ahnensaal und der noch in Entstehung befindliche Emporensaal begehbar sein.

      Führungszeiträume 2020:
      21. - 23. August 2020
      4. - 6. September 2020
      18. - 20. September 2020 

      Beginn der Führungen:
      Freitag

      15.30 Uhr
      Samstag und Sonntag
      10.30 Uhr, 12.30 Uhr, 14.30 Uhr sowie 16.30 Uhr  

      Die Teilnahme am Audiowalk inlusive der Besichtigung der Schaubaustelle ist nur eingeschränkt möglich. Interessierte müssen mindestens 12 Jahre alt sein. Festes Schuhwerk wird empfohlen, zudem muss aus Sicherheitsgründen im Schloss-Hauptgebäude ein Bauhelm getragen werden.

      Die gültigen Hygienevorschriften und Abstandsregelungen sind bei der besichtigung der baustelle einzuhalten. Dazu gehört auch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

      Die Teilnehmerzahl pro Führung ist auf 8 Personen begrenzt. Voranmeldungen zu Führungen sind unbedingt notwendig. Buchungen sind telefonisch möglich unter 036730 399630. 

      Weitere Informationen zu Führungen entnehmen Sie bitte der Website der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten

    • Rückblick
      23 August 2020

      Tag der Sommerfrische

      Erzählcafés, Führungen, kleine Ausstellungen sowie Musik in der Natur, bei hausgemachten Kuchen, Kaffee und kalten Getränken die Geschichte der Sommerfrische erleben:
      Das erwartet Sie am ›Tag der Sommerfrische‹ in der einzigartigen Landschaft des Schwarzatals am Rande des Thüringer Walds.

      Ein Highlight wird dieses Jahr wieder der ›Lange Tisch der regionalen Produkte‹ sein, der erstmalig am Bahnhof Rottenbach stattfindet sowie das Erählcafé am Vorabend auf der Terrasse von Schloss Schwarzburg.

      Wir freuen uns auf Sie! Und denken Sie bitte an einen gesunden Abstand und nehmen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit.

      Updates gibt's hier: tag-der-sommerfrische.de

      Zukunftswerkstatt Schwarzatal
      LEADER Aktionsgruppe Rudolstadt-Saalfeld
      Internationalen Bauausstellung (IBA) Thüringen

      Schwarzatal 07427 Schwarzburg
      Deutschland
      DE
  • 2020 September
    • Rückblick
      04 September 2020 to 06 September 2020

      Führungen durch Schaubaustelle gehen in 2. Runde

      Auch in diesem Jahr wird der Audiowalk durch die Schaubaustelle im Schloss Schwarzburg angeboten. Der durch die Nationalsozialisten zerstörte Bau soll im Rahmen der Nationalen Projekte des Städtebaus zu einem Denkort der Demokratie werden. 

      An drei Wochenenden können sich in diesem Sommer Gruppen immer am Wochenende mittels eines etwa eineinhalbstündigen Audiowalks ein Bild dieses denkwürdigen Ortes machen. Szenische Sprach-Klang-Erzählungen nehmen die Besucher auf eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit des Schlosses mit. Der Audiowalk führt zunächst über einen Teil der Schlossanlage bis zum Hauptgebäude. Im Inneren des stark zerstörten Baus werden der ehemalige Ahnensaal und der noch in Entstehung befindliche Emporensaal begehbar sein.

      Führungszeiträume 2020:
      21. - 23. August 2020
      4. - 6. September 2020
      18. - 20. September 2020 

      Beginn der Führungen:
      Freitag

      15.30 Uhr
      Samstag und Sonntag
      10.30 Uhr, 12.30 Uhr, 14.30 Uhr sowie 16.30 Uhr  

      Die Teilnahme am Audiowalk inlusive der Besichtigung der Schaubaustelle ist nur eingeschränkt möglich. Interessierte müssen mindestens 12 Jahre alt sein. Festes Schuhwerk wird empfohlen, zudem muss aus Sicherheitsgründen im Schloss-Hauptgebäude ein Bauhelm getragen werden.

      Die gültigen Hygienevorschriften und Abstandsregelungen sind bei der besichtigung der baustelle einzuhalten. Dazu gehört auch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

      Die Teilnehmerzahl pro Führung ist auf 8 Personen begrenzt. Voranmeldungen zu Führungen sind unbedingt notwendig. Buchungen sind telefonisch möglich unter 036730 399630. 

      Weitere Informationen unter entnehmen Sie bitte der Website der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten

    • Rückblick
      07 September 2020 to 11 September 2020

      Ideenwerkstatt in Tambach-Dietharz

      Im Rahmen einer mehrtägigen Veranstaltungsreihe werden gemeinsam mit örtlichen Vereinen, Bürgerinnen und Bürgern neue Nutzungsideen für die Lutherkirche entwickelt und getestet.

      Im August 2017 wurde die Vision der Her(r)bergskirchen Thüringer Wald – angestoßen vom Querdenker Aufruf der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und IBA Thüringen in der Michaeliskirche in Neustadt am Rennsteig konkret erlebbar gemacht.

      Neben dem Pilotprojekt in Neustadt am Rennsteig, welches im Frühjahr 2019 als offizielles IBA Projekt der IBA Thüringen ernannt wurde, befinden sich gegenwärtig weitere Standorte in der Planung und Entwicklung zu einer sogenannten Her(r)bergskirche im Thüringer Wald. Hierzu zählen die Standorte Gehlberg, Reinhardsbrunn/Friedrichroda, Steinheid, Spechtsbrunn und Tambach-Dietharz.

      An diesen Standorten befindet man sich gerade mit den Kirchengemeinden und politischen Gemeinden in der Ausarbeitung ortsspezifischer Quernutzungsansätze und ihrer konkreten Umsetzungsschritte. Ziel ist die Etablierung von fünf Her(r)bergskirchen entlang des Höhenwanderwegs Rennsteig bis zum Jahr 2023.

      Lutherkirche und Stadtzentrum 99897 Tambach-Dietharz
      Deutschland
      DE
    • Rückblick
      18 September 2020 to 20 September 2020

      Führungen durch Schaubaustelle gehen in 2. Runde

      Auch in diesem Jahr wird der Audiowalk durch die Schaubaustelle im Schloss Schwarzburg angeboten. Der durch die Nationalsozialisten zerstörte Bau soll im Rahmen der Nationalen Projekte des Städtebaus zu einem Denkort der Demokratie werden. 

      An drei Wochenenden können sich in diesem Sommer Gruppen immer am Wochenende mittels eines etwa eineinhalbstündigen Audiowalks ein Bild dieses denkwürdigen Ortes machen. Szenische Sprach-Klang-Erzählungen nehmen die Besucher auf eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit des Schlosses mit. Der Audiowalk führt zunächst über einen Teil der Schlossanlage bis zum Hauptgebäude. Im Inneren des stark zerstörten Baus werden der ehemalige Ahnensaal und der noch in Entstehung befindliche Emporensaal begehbar sein.

      Führungszeiträume 2020:
      21. - 23. August 2020
      4. - 6. September 2020
      18. - 20. September 2020 

      Beginn der Führungen:
      Freitag
      15.30 Uhr
      Samstag und Sonntag
      10.30 Uhr, 12.30 Uhr, 14.30 Uhr sowie 16.30 Uhr  

      Die Teilnahme am Audiowalk inlusive der Besichtigung der Schaubaustelle ist nur eingeschränkt möglich. Interessierte müssen mindestens 12 Jahre alt sein. Festes Schuhwerk wird empfohlen, zudem muss aus Sicherheitsgründen im Schloss-Hauptgebäude ein Bauhelm getragen werden.

      Die gültigen Hygienevorschriften und Abstandsregelungen sind bei der besichtigung der baustelle einzuhalten. Dazu gehört auch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

      Die Teilnehmerzahl pro Führung ist auf 8 Personen begrenzt. Voranmeldungen zu Führungen sind unbedingt notwendig. Buchungen sind telefonisch möglich unter 036730 399630. 

      Weitere Informationen zu Führungen entnehmen Sie bitte der Website der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten